dachlatte.de - Dachdeckermeister und Industriekletterer

Solarmodule: Aufpolieren für die Sonne? vom 17.06.2016

Solarmodule

Derzeit boomt eine junge Branche: die Solarmodulreinigung. Ihr Argument heißt Umweltverschmutzung. Denn die macht auch vor Solaranlagen nicht Halt. Die Meinung von Dachdeckermeister Marc Peschel ist eindeutig: „Solarmodule benötigen keinen Putztag“.

Die „Hinterlassenschaften“ von Vögeln, Insekten, aber auch Staub, Laub und Autoabgase landen auf Solarmodule, die umweltfreundlich Strom erzeugen oder Warmwasser zur Heizungsunterstützung produzieren sollen.

Der Düsseldorfer Dachdeckermeister Marc Peschel, Inhaber eines Dachdecker-Innungsbetriebs, gibt Entwarnung: Nach seinen Erfahrungen ist eine Leistungsminderung der Solaranlagen durch Schmutzablagerungen vernachlässigbar gering. Denn bereits die Neigung der Modulflächen von meist 30 Grad und mehr sorgt dafür, dass Verschmutzungen durch Niederschläge wie Regen und Schnee von selbst abgetragen werden…

Sprechen sie und jetzt auf unsere Kompetenzen im Bereich Solarmodule an.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Silhouette: Dachdecker bei der Arbeit.