dachlatte.de - Dachdeckermeister und Industriekletterer

Gute Vorsätze: Warum auch der DachCheck dazugehören sollte vom 05.12.2018

DachCheck

Für Hausbesitzer ist es sicher besser, gute Vorsätze für das neue Jahr – und das Dach –  fest einzuplanen, als mit dem traditionellen Bleigießen zu Silvester in die Zukunft sehen zu wollen. Erfahren Sie hier mehr über den DachCheck.

Marc Peschel, Dachdeckermeister aus Düsseldorf, rät zum ersten guten Vorsatz, das Dach regelmäßig überprüfen zu lassen. Das ist gut für den Erhalt des Versicherungsschutzes der Gebäudeversicherung. Und so ein DachCheck ist gut für das wichtigste Bauteil des Hauses, weil hier kleine Mängel entdeckt werden, bevor daraus große Dachschäden werden.

DachCheck: Den Dachdecker früh in der Bauplanung einbeziehen

Peschels nächster Tipp: zusätzlichen Wohnraum ohne zusätzlichen Baugrund zu schaffen. Ob Dachgeschoss-Ausbau oder Aufstockung – der Dachdecker sollte schon im Planungsstadium mit am Tisch sitzen. Denn nur die Einhaltung der Fachregeln des Dachdeckerhandwerks sichern eine Ausführung nach dem Stand der Technik. Und nicht jeder Planer ist auf dem neuesten Stand dieser Fachregeln.

Auch wer sein Haus einer energetischen Sanierung unterziehen will, so ein weiterer guter Vorsatz – ist bei Marc Peschel richtig. Von der Fundamentabdichtung über die Dämmung des Kellers oder der obersten Geschossdecke bzw. des Dachbereichs bis zur Fassadendämmung reicht sein Arbeitsfeld als Dachdecker. Und die Kombination mit einer Fassadendämmung mit vorgehängten hinterlüfteten Fassadensystemen (VHF) ermöglicht Energieeinsparungen von bis zu 60%.

Weiterer Vorsatz: Optimierung durch Solartechnik

Die Energiebilanz des Hauses per Solartechnik zu optimieren, könnte nach Peschels Meinung ein weiterer guter Vorsatz sein. Die Montage der erforderlichen Solarmodule auf dem Dach übernimmt Peschel als Dachdecker selbstverständlich gerne. Denn oft sind die Module mit Dacheindeckungen gleichzusetzen. Es gelten also für die darunter liegende Dämmung und die Windsogsicherung die gleichen Anforderungen wie bei klassischen Dacheindeckungen. Für alle guten Vorsätze sollte übrigens ein ausreichender zeitlicher Vorlauf eingeplant werden.

Mehr Informationen zum Thema DachCheck erfahren Sie von Dachdeckermeister Marc Peschel persönlich.

Silhouette: Dachdecker bei der Arbeit.